Projekt: Shree Shiv Grundschule
Projektregion: Dorf Keraunja, Gorkha
Schülerzahl 62
Sponsoren: Earth C-Air – Bruno Jelk, Gerold Biner, Daniel Brunner
Durchgeführt von: Chay-Ya Nepal, Arbeitskraft wird von den DorfbewohnerInnen gestellt, Material und Wissenstransfer von Chay Ya Nepal und dem schweizer Team um Earth C-Air
Kurzbeschreibung:
Die Shree Shiv Grundschule liegt im Dorf Keraunja (Bezirk 3, Gorkha) auf 2074 Höhenmetern und die Mehrheit der DorfbewohnerInnen zählt zu den Ethnien der Gurung und Gale. Durch das Erdbeben im April 2015 ist die Schule völlig eingestürzt und alle 5 Räume wurden zerstört, das Schulgebäude kann aber wiederaufgebaut werden und einige Materialien dafür wiederverwendet werden. Weiters soll je eine Toilette für Mädchen und Jungen errichtet werden, sowie eine Solar-Duschanlage zur Verbesserung der Hygiene.
Update August:
Hurra, es ist soweit: Die über 60 Kinder aus Keraunja und den Nachbardörfern können nun wieder in die Schule – auf neuen Bänken, mit mehr Licht und in einem sicheren und sauberen Gebäude macht das doch gleich noch mehr Spaß!Update Juni: Stück für Stück entsteht ein wunderschönes Gebäude, das nebenbei erwähnt nun auch als Modell-Schule für den ganzen Distrikt verwendet werden soll!Nun fehlt nur noch das Dach, und in wenigen Wochen wird der normale Schulalltag wieder in Angriff genommen – unglaublich wie motiviert das ganze Dorf beim Bau mitgeholfen hat!Der Plan wurde übrigens von dem tollen Architekten Andreas Catanese in Zusammenarbeit mit unserem nepalesischen Ingenieur gezeichnet – lokale Materialien, aber innovativ, sicher, freundlich und hell!
Update Februar 2016:

Der Grundstein für die neue Schule wurde in einer feierlichen Zeremonie mit Tanz und Gesang gelegt.

Nach einem schweißtreibenden zweitägigem Fußmarsch von der Ortschaft Arughat aus wurden Kamal Thapa und Swornim Silwal (Chay Ya Nepal) von strahlenden Kindergesichtern empfangen. Ein voller Tag wurde den Feierlichkeiten gewidmet, das ganze Dorf nahm an den Tanz- und Gesangsdarbietungen teil, um ihre Dankbarkeit zu zeigen.

Schon Wochen zuvor wurden von den einheimischen Frauen und Männern Steine geschleppt und in Form gebracht, Bäume gefällt und zu Balken und Brettern verarbeitet sowie die Trümmer aufgeräumt. Derzeit ist der Bau im vollen Gange, und weitere Bilder und Updates kommen bald!

Schule Keraunja Wiederaufbau – Eröffnung August 2016