Zusammenarbeit mit den Gemeinden vor Ort:

Wir arbeiten gemeinsam mit den lokalen Gemeinden und den Einwohnern der Dörfer an unseren Projekten. Als Freiwillige/r mit Chay-ya bekommst du einen tiefen Einblick in die Kultur und das Leben der nepalesischen Bevölkerung in den ländlichen Regionen des Landes. Da unsere Partner und Projekte sich oftmals fernab einer größeren Zivilisation befinden, bietet dir diese Arbeit auch die Chance dörfliches und auf die Grundbedürfnisse reduziertes Leben in einfachsten Umständen zu erforschen.

Nachhaltige Freiwilligenarbeit:

Unsere Freiwillige tauchen nicht bloß auf und verschwinden nach ihrem Einsatz wieder. Wir bauen unsere Projekte und damit auch deinen Aufenthalt so nachhaltig wie möglich auf, um auch nach deinem „Tschüss“ einen langfristigen Einfluss zu garantieren, der stetig dazu beiträgt die Umstände zu verbessern. Wir arbeiten mit verschiedensten Organisationen Nepals zusammen, die genauso von deinem Input profitieren werden wie die Menschen der Dörfer in denen du deinen Freiwilligendienst verrichtest.

Breites Netzwerk in Nepal:

Wir verfügen über ein breites Netzwerk an Organisationen und Menschen die uns bei unseren Projekten unterstützen. Somit können wir Hilfe dort hinsenden wo sie am meisten benötigt wird und dir stets Kontakte vor Ort zukommen lassen, die dir bei deinem Tun zur Seite stehen. Die meisten von ihnen sprechen Englisch und erleichtern dir somit deinen Aufenthalt in Nepal.

Klein und transparent:

Wir sind eine verhältnismäßig kleine Organisation und all unsere Freiwilligen werden als vollwertige Mitglieder betrachtet. Dies soll heißen, dass DU in unsere Entscheidungen und Pläne jederzeit miteinbezogen wirst, und unsere Projekte völlig transparent eingesehen werden können. Du wirst somit einen genauen Einblick in die Arbeit einer NGO gewinnen und hautnah miterleben wie die Arbeit in Nepal von statten geht.

Vernünftige Preise:

Wir verlangen für unsere Arbeit der Vermittlung und Organisation, sowie Unterstützung vor Ort kein Geld von Dir. Wir sind keine Reiseagentur, wollen keinen Profit aus dir herausschlagen und werden dich auch nicht im Nachhinein um Spendengelder anfragen. Du kommst genau für das, wofür Freiwilligenarbeit stehen sollte, Hilfe. Hilfe in dem Bereich, in dem Du sie geben kannst, dort wo und wie sie benötigt wird. Da es allerdings für uns eine finanzielle Belastung wäre und dies von den Spendengeldern getragen werden müsste, die der nepalesischen Bevölkerung zu Gute kommen sollen, trägst du die Kosten für deine Unterkunft und Verpflegung. Natürlich auch für sonstige persönliche Ausgaben, sowie deinen Flug. Diese Preise variieren je nach Jahreszeit sowie Ort des Projekts, für das Du dich entschieden hast. Somit gelangt dein Geld immer direkt aus deiner Hand an den Ort wo du es haben willst, ohne einen dritten Mittelsmann.

Klicke auf den folgenden Link um eine Idee von den Kosten zu bekommen: Link->Kosten Nepal

Andauernde Beziehungen:

Während deines Aufenthalts wirst du mit vielen Menschen der nepalesischen Bevölkerung in Kontakt kommen und neue Freundschaften schließen. Diese neuen Kontakte, mögen sie innerhalb der Organisation oder innerhalb der Ortsbewohner sein, werden eine bereichernde Quelle des Austauschs und der Information sein. Viele von Ihnen können dir Geschichten über das Land, die Kultur, die Berge erzählen und dir auch helfen einen erneuten Trip nach Nepal bzw. Aktivitäten in deiner Freizeit zu planen.

Detailliertes Empfehlungsschreiben:

Nach Beendigung deiner Freiwilligenarbeit ist es für uns sehr wichtig einen detaillierten Bericht deiner Arbeit zu bekommen, um den stetigen Fortschritt der Projekte sowie weitere Verbesserungsvorschläge und Mängel auf einem Blick zu sehen und nicht aus den Augen zu verlieren. Zusätzlich zu der von Dir verfassten schriftlichen Zusammenfassung werden auch wir von Seiten der Organisation die Arbeit mit Dir in einem umfangreichen Empfehlungsschreiben/Arbeitszeugnis zusammenfassen, was Dir nicht nur einen Pluspunkt in deinem Lebenslauf bescheren wird sondern auch für Dich noch einmal zusammenfasst welch wertvollen Einfluss und Beitrag du zur Entwicklung der nepalesischen Bevölkerung beigetragen hast.