Projekt: Shree Ganesh Higher Secondary School
Projektregion: Dorf Yamuna Danda, Sindhupalchowk
Schülerzahl 280
Sponsoren: Hauptsponsor: Red CHAIRity, Ünterstützung durch: Land Steiermark, Private Spender, Karlina Widjaja / Ivan Gunawan
Durchgeführt von: Chay Ya Nepal und der lokalen Dorfgemeinschaft, die einen großen Teil der Arbeitskraft kostenlos beisteuert
Kurzbeschreibung:
Die meisten der lokalen Schulen in der am stärksten von den Erdbeben von 2015 betroffener Region Sindhupalchowk, die traditionell nur aus Lehm und Stein erbaut wurden, sind schwer beschädigt oder völlig eingestürzt. In dem Bergdorf Yamuna Danda ( 1125 Höhenmeter) soll gemeinsam mit der Dorfbevölkerung, die uns mit ihrer Arbeitskraft unterstützt, die Dorfschule „Shree Ganesh Higer Secondary School“ für über 280 Kinder neu aufgebaut werden. Insgesamt benötigt das auf 1,5 Jahre ausgelegte Projekt zehn Klassenzimmer, ein Lehrerzimmer und einen Kindergartenraum. Das Ziel des vorliegenden Projekts ist es, im den kommenden 1,5 Jahren 10 Räume nach den erdbebensicheren Vorgaben der nepalesischen Regierung fertig zu stellen. 2 zusätzliche Räume, das Lehrerzimmer und der Kindergartenraum, wurden bereits von einer lokalen NGO finanziert und gebaut, allerdings fehlt für die restlichen Räume das Geld. Derzeit wird der Unterricht in Notunterkünften aus Wellblech und Plastikplanen abgehalten, dies ist aber wegen der Kälte im Winter ein untragbarer Zustand. Wir möchten durch das neue Gebäude für die Zukunft einen reibungsloser Schulablauf gewährleisten, und speziell für Kinder aus unterprivilegierten Ethnien Zugang zu Bildung schaffen.
Update Juni 2018:

Wir lieben Erdziegel! Strahlende Gesichter bei der Eröffnung des Erdgeschosses mit 4 Klassenzimmern – Türen, Fenstergitter, Fensterläden und der Anstrich ist fix fertig! Seit 10 Tagen wird das Erdgeschoss bereits für den Unterricht verwendet, unsere Kinder fühlen sich sichtlich wohl in den großen, hellen und vor allem sicheren Klassenzimmern!

Auch der Bau der Wände im ersten Stock hat jetzt begonnen, über 7500 Erdziegel wurden seit Mai 2018 hergestellt, und wir rechnen mit der Fertigstellung der oberen 4 Klassenzimmer Ende Juli. Dann fehlen nur noch die oberen zwei Zimmer im zweiten Stock, die entweder aus Bambus oder Fertigteilen aufgrund des geringen Gewichts gebaut werden!

Update Februar 2018:

Die guten Neuigkeiten zuerst: Die Decke des 2. Stocks wurde fertiggestellt, und 3 Trainings-Einheiten für die Dorfgemeinschaft zur Herstellung von “Compressed Stabilized Earth Bricks” (CSEB) abgehalten. Über ein Drittel der CSEB – Ziegel (über 5000 Stück) wurden schon produziert und getrocknet. Zusätzlich hielt Build Up Nepal das Training für die Errichtung der Wände mit CSEB ab. Auch das Hochziehen der Wände im unteren Stock hat gestartet!

Leider auch schlechte Neuigkeiten: Durch vehemente Überschwemmungen und den ersten regionalen Wahlen seit 18 Jahren (April 17) sowie den nationalen Wahlen (Oktober 17) ergibt sich eine Verzögerung der Fertigstellung um ca. 3-4 Monate

Update August 2017:

Fertigstellung Zwischendecke und Stützpfeiler beendet! Das erste Training der Dorfgemeinschaft in der Herstellung von Erdziegeln wurde abgehalten.

Leider verhindert das Wetter einen schnellen Fortschritt:
– Verzögerungen durch heftige Regenfälle und Überschwemmungen in 35 von 75 Distrikten
– Erde derzeit zu nass für weitere Herstellung Erdziegel, Produktionsstopp für ca. 1 Monat

Details zum Gebäude: Die Fundamente der Schule konnten fertiggestellt und
mit Zementbeton (1:3:6) ausgegossen werden. Alle Träger, die innen ohnehin schon mit Stabeisen verstärkt sind, wurden zusätzlich mit Ringankern fixiert und zementiert.
Die Konstruktion der Decke des Erdgeschosses und der Bau des Treppenhauses wurden abgeschlossen. Im ersten Stock wurden die Träger nach dem gleichen
technischen Prinzip wie im Untergeschoss errichtet.

Update April 2017:

Unsere Obfrau Sabine Klotz und unser Freiwilliger Elmar Klotz bewundern die fertiggestellten Stahlbetonträger. Die Kinder in der Notfall Schule aus Wellblech freuen sich riesig über die von Elmar hergestellten Schulbänke und Regale!

Update Jänner 2017:

Zement, Eisenstangen und Ziegel wurden gekauft und den langen Weg hinaufgeschleppt – die Fundamente wurden sehr tief gegraben, um größtmögliche Erdbeben-Sicherheit zu erreichen. Die ganze Gemeinschaft ist hochmotiviert und freut sich über die stetigen Fortschritte!

Update Oktober 2016:

Feierliche Grundsteinlegung – mit mehreren Ansprachen und unter dem Verteilen von Blumenketten legten wir gemeinsam mit den Menschen der umliegenden Dörfer den ersten Stein. Die Götter und Göttinnen wurden um Schutz und Segen angerufen, natürlich inklusive Räucherstäbchen und Mantras.